online-Forum

VORRATSSCHÄDLINGE

Voratsschädliche Motten in Lebensmittelbetrieben wie Dörrobstmotten, Mehlmotten, Tabakmotten, Kakaomotten bzw. Speichermotten sind sowohl für Lebenmittelbetriebe als auch für Haushalte eine Plage. 

Motten

Zu den unangenehmsten Mottenschädlingen gehören die Dörrobstmotten. Sie entwickeln sich in Süßwaren, Nüssen, Mandeln Trockenobst, Getreide und Getreideprodukten, Hülsenfrüchten, Sämereien, Trockengemüse etc. Die Weibchen legen etwa 200 Eier auf das Substrat ab. Die daraus schlüpfenden, weißlichen Larven, leben in Gespinstgängen im Substrat und werden bis 20 mm lang. Die Verpuppung erfolgt jedoch in Verstecken fernab vom Substrat. Je nach Temperatur können sich 2-4 Generationen im Jahr entwickeln.

 

 

Brotkäfer

kommt nicht nur in Haushalten vor, sondern auch in Lebensmittelbetrieben, Lagerhäusern, Apotheken u.A. Schäden richten vor allem die Larven an. Die häufigste Nahrung der Larven sind hartes Brot, Gebäck, Mehl, Teigwaren, Reis, Hülsenfrüchte, Schokolade, Kakao, Nüsse, Dörrgemüse, Trockenpilze, Gewürze, Kork, Leder, Papier usw. Er beschädigt auch Tapeten, von deren Leim er sich ernährt und ist einer der ärgsten Schädlinge in Bibliotheken. Der Käfer ist ein guter Flieger und wird vom Licht angezogen, deshalb findet man ihn oft zu Dutzenden auf Fensterbänken. Die Weibchen legen etwa 60 Eier auf eine für Larven geeignete Nahrung. Die Entwicklung dauert etwa 3-4 Monate.

Gemeiner Speckkäfer

ist ein verbreiteter Schädling auf Tierprodukten, vor allem auf Räucherwaren, Käse, Hundefutter, Knochen- und Fischmehl, Leder und Pelzen. Er Fällt auch Pflanzenprodukte an, soweit diese Fette enthalten, wie Kapra, Kaffeebohnen und Schokolade. In Haushalten ernähren sie sich sehr oft von toten Insekten. Verstecke sind oft an schwer zugänglichen Stellen. Die Weibchen legen 100 - 170 Eier auf Stoffe, die geeignete Nahrung für Larven bilden. Die lang behaarten Larven tragen am Körperende 2 kräftge Dornen. Die Entwicklung dauert etwa 2-3 Monate.

 

 

 

 

Weitere Vorratsschädlinge

Mehlkäfer, Kornkäfer, Reiskäfer, Reismehlkäfer, Tabakkäfer, Plattkäfer, Getreidekapuziner und viele andere mehr.